Biologie Ameisenexkursion

31.05.

 

Am 29.5.2013 traf sich die Klasse 7b des FLGs um 7:45 am HBF, um mit der Straßenbahn zum Gonsenheimer Wald zu fahren und dort die Exkursion zu beginnen. Dabei wurden wir von Frau Drüeke, Frau Frey, Frau Mehrwald und Frau Tromp begleitet. Wir fuhren mit der Linie 50 bis zur Kapellenstraße in Gonsenheim. Bei schönem Wetter machten wir uns auf den Weg in den Wald. Dort angekommen, legten wir unsere Sachen ab und wurden von Fr. Mehrwald (Universität Mainz) in die Ameisenforschung eingewiesen. Anschließend durften wir in selbst ausgesuchten 2er Gruppen unsere Arbeit beginnen. Bei Station 1, der insgesamt drei Stationen, war unsere Aufgabe in den Wald zu gehen und eine Eichel zu finden, in der unserer Ameisenkolonie bis dahin gewohnt hatte. Nach kurzer Suche, wurden wir fündig und haben uns daran gesetzt die Kolonie in die dafür vorgesehene Tüte zu geben. Natürlich haben sich auch Ameisen in der Eichel versteckt, die wir behutsam mit einem Pinsel aus der Eichel in die Tüte befördert habe. Weiterhin mussten wir ein provisorisches Zuhause für die Tiere in die Tüte geben. Danach sollten wir die oberen Ränder einer Plastikbox mit 3 Kammern, mit Parafin-Öl einreiben, damit die Tiere nicht flüchten können. Bei Station 2 sollten wir in das linke, mittlere und rechte Fach ein Filterpapier legen und jedes, außer das Rechte, mit Wasser befeuchten. Bei Station 3 mussten wir das Futter für die Ameisen vorbereiten, einen Tropfen Honig und ein Bein von einem Insekt. Diese beiden Sachen wurden in einen schwarzen rechteckigen Fressnapf mit zwei Löchern gegeben. ln das eine Loch kam der Honig, in das Andere das Bein. Den Fressnapf setzten wir in die Mitte des mittleren Fachs. In die linke Spalte setzten wir ein Metallblättchen. Dann konnten wir, wenn wir Lust hatten noch eine Zusatzaufgabe machen, bei der wir ein Quadratmeter Waldboden untersuchen sollten, den wir mit einer Kordel markiert hatten. Dann sollten wir notieren was sich dort befindet wie z.B. Pflanzen oder auch Tiere. Zum Schluss sind wir nur noch mit der 50 bis zur Goethestraße gefahren und von dort aus mit der 70 bis zum Kaisertor. Insgesamt war es eine sehr spannende und interessante Exkursion die allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat.

 

 

 

By Lukas M. und Fynn G. / Klasse 7B


Zurück