Itslearning

Sander-Catering

Vertretungsplan

Schulpulli

Mint
FLG-App

Vertretungsapp Android

Bewerte diese Homepage auf Schulhomepage.de!
Statistik
Online:
1
Besucher heute:
0
Besucher gesamt:
2.007.443
Zugriffe heute:
0
Zugriffe gesamt:
4.597.688
Besucher pro Tag: Ø
741
Zählung seit:
 

Patricia Senge und Michelle Benzing mit "PEP" auf Radio Rüsselsheim

12.12.

Michelle Benzing und Patricia Senge (von links) erklären Politik mit „PEP“.
	Foto: Vollformat/Volker Dziemballa

Rüsselsheim 12.12.2013

Von Sven Rindfleisch

RÜSSELSHEIM - „Wir reden beide gerne, schnell und sehr viel“, sagen Patricia Senge und Michelle Benzing von sich selbst. Nun gut, für zwei Teenager ist das an sich noch nichts Ungewöhnliches. Dass sie aber ausgerechnet gerne, viel und schnell über Politik reden – und das auch noch im Radio – ist dann schon außergewöhnlich. Patricia (18) und Michelle (16) moderieren seit dem 28. September immer montags auf Radio Rüsselsheim von 19 bis 20 Uhr die Sendung „PEP“. Die Abkürzung steht dabei für „Politik einfach präsentiert“. Die Sendung richtet sich in erster Linie an Kinder und Jugendliche. „Aber natürlich darf uns auch jeder andere zuhören“, sagt Michelle. „Auch Erwachsene können bei uns noch etwas lernen“, ist sie überzeugt.

Oberbürgermeister zu Gast

Getreu dem Motto geht es in PEP tatsächlich ausschließlich um Politik. In der ersten Sendung haben sich Patricia und Michelle, die in Mainz das Frauenlob-Gymnasium besuchen, aber in Gustavsburg und Bischofsheim zu Hause sind, mit der Frage „Warum geht man eigentlich wählen?“ beschäftigt. Aktuell erklären sie unser politisches System. „Und zwar von unten nach oben.“ Als Erstes widmeten sich die beiden Zwölftklässlerinnen demnach der Kommunalpolitik und erklärten zum Beispiel den Unterschied zwischen Magistrat und Stadtverordnetenversammlung. Und in einer zweiten Sendung zum Thema hatten Patricia und Michelle sogar Oberbürgermeister Patrick Burghardt (CDU) zu Gast. „Der war echt sympathisch und hatte viel zu erzählen“, erinnern sich die beiden. Das Gespräch war so interessant, dass „wir nur drei statt der sonst üblichen sechs Lieder gespielt haben“.

Patricia und Michelle schrecken aber auch nicht davor zurück, so komplexe und zunächst trockene Themen wie die Entstehung der Demokratie aufzugreifen. Mit einer Sozialkunde-Stunde in der Schule haben die PEP-Sendungen freilich dennoch nichts zu tun. Vielmehr kommt die Show im lockeren Plauderton daher. Michelle und Patricia werfen sich fröhlich und sehr sympathisch die Bälle zu und machen Politik zu etwas Vitalem, das nichts von der Bräsigkeit hat, das Politik sonst für Jugendliche so unattraktiv macht. Und so unterbrechen sich die beiden auch schon mal gegenseitig, „wenn eine von uns zu viel Fachchinesisch redet“. Dann heißt es: „Stopp Patricia, erklär‘ das jetzt bitte noch mal in deinen eigenen Worten!“

Zeitungslesen ist Pflicht

Und woher kommt das Interesse der beiden für Politik? „Ich bin damit aufgewachsen, meine Mutter ist in einer Partei aktiv und außerdem habe ich Gemeinschaftskunde als Leistungskurs“, sagt Patricia, deren Traumberuf Auslandskorrespondentin ist. Als dann die Anfrage von Radio Rüsselsheim-Chef Jens Grode kam, ob sie nicht eine Sendung für Kinder und Jugendliche machen wolle, war sie sofort Feuer und Flamme und holte ihre beste Freundin Michelle mit ins Boot. „Wir hätten auch eine Musiksendung machen können, aber wir wollten reden, Dinge erklären“, sagt Patrizia, die Radioerfahrung von einem Praktikum bei YouFM mitbringt und in den USA schon drei Monate für eine Zeitung geschrieben hat.

 

Dafür nehmen die beiden auch in Kauf, dass sie sich jede Woche drei bis vier Stunden hinsetzen müssen, um die Sendung vorzubereiten. Auch tägliches Zeitungslesen und Nachrichtenschauen sind Pflicht. Dieses Engagement ist umso beeindruckender, wenn man um die vielen anderen Aktivitäten der beiden weiß. Zusammen singen sie im Schulchor, spielen in der Musical-AG und nehmen Klavierstunden. Patricia spielt außerdem Volleyball und Michelle turnt und voltigiert in ihrer Freizeit.

Zurück

Einen Kommentar schreiben