Ausstellung in der Bibliothek

30.09.

 

 am Frauenlob-Gymnasium Mainz

vom 27.09. bis 5.10.2014

 

in den Fächern Bildende Kunst und Geschichte

 

(Grundkurs BK 13 von Frau Staegemann und Leistungskurs Geschichte 11 und 12 von Dr. Förster)

 

 

Im Frauenlob-Gymnasium Mainz wird am 29.09.2014 im Rahmen des Schulfestes eine Ausstellung zum Thema „Erster Weltkrieg“ - „Verletzungen - Angst - Zerrissenheit“ in der Bibliothek im Neubau der Schule eröffnet.

 

Vor einhundert Jahren brach der Erste Weltkrieg aus und tobte vier Jahre lang in Europa und der Welt.

Er kostete Millionen Menschenleben und verwüstete zahlreiche Länder. Er ist die Urkatastrophe des zwanzigsten Jahrhunderts, weil in seiner Folge noch wesentlich schlimmere Ereignisse über die Menschheit hereinbrachen. Es entwickelten sich vor hundert Jahren Konflikte, die bis heute andauern und unüberwunden sind – was sich tagespolitisch so grausam und eindringlich zeigt.

Und doch, der Erste Weltkrieg ist für Viele von uns weit weg. Darum beschäftigten sich ein Leistungskurs Geschichte der Jahrgangsstufe 11 und 12 mit diesem Krieg und setzten die Ereignisse des Ersten Weltkrieges in einen regionalen Bezug. Die Resultate dieses Projektes können sich wirklich sehen lassen. Sie bieten spannende und höchst informative Einblicke in die Zeit vor hundert Jahren, in den Alltag der Menschen hier in unserer Region.

In der Ausstellung werden ebenfalls Kunstwerke des Grundkurses Kunst 13 von Frau Staegemann zu sehen sein. Diese entstanden in Kooperation mit der Kunsthalle Mainz während der Ausstellung „Les Gueules Cassées - Narben des Ersten Weltkrieges in der zeitgenössischen Kunst“ in der Zeit vom 27.02  bis 08.06.2014. Der Kurs besuchte die Kunsthalle zu Beginn des Projekts mehrfach und betrachtete und analysierte die Kunstwerke der zeitgenössischen Künstler vor Ort. Im Anschluss arbeiteten die Schüler in Kleingruppen zu ausgewählten Künstlern bzw. Exponaten und setzten in der Schule dann eigene Kunstobjekte zum Thema um. Es entstanden überarbeitete Fotografien, Collagen, Assemblagen sowie Objektkunst, die sich sowohl mit dem Thema „Krieg“, aber auch mit Ängsten oder Verletzungen im Allgemeinen auseinandersetzen.

Zurück