FLG forscht

03.03.

Am 19.02 machten sich neun Schüler unserer Schule schon sehr früh auf den Weg zum Chemischen Institut der Johannes-Gutenberg Universität, um dort im Rahmen des Regional­wettbewerbs „Jugend forscht“ gleich vier Forschungsprojekte in drei verschiedenen Fächern vorzustellen.

Laila Boumir, 9a: „Kann man Motorenölflecken mit Hilfe von Butter aus der Kleindung entfernen?“ (Chemie)

Marcel Fiedler, Edvard Seel und David Roos, 9b: „Cola life – anders als die anderen?“ (Chemie)

Ivan Savic und Marcel Malleker, 8b: „Wie lässt sich die Leistung einer Solarzelle steigern?“ (Physik)

Alexander Wanner, Dominik Frann und Joy Lanigan, 9c: „ Bevorzugen Mensch und Maus in gleichem Maße künstliche Aromastoffe im Vergleich zu natürlichen Geschmacksstoffen?“ (Biologie)

Ein kurzer Einblick in den spannenden Tag:

Nachdem wir bereits um acht Uhr unsere Präsentationsstände vorbreitet hatten, begann auch schon die Jurierung, in der wir den Juroren unsere Arbeiten vorstellten und natürlich versuchten auch die teilweise anspruchsvollen Fragen bestmöglich zu beantworten.

Nach dem anschließenden Mittagsessen in der Mensa der Universität hörten wir uns Vorträge zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen an. Am späten Nachmittag wurden wir dann zur Schott AG gefahren, wo die ersehnte Siegerehrung stattfand.  Insgesamt war es für alle ein schöner und spannender Tag!

(Das Jufo-Team)

Zurück