Christbaumkugeln selbst gemacht

18.12.

In der letzten Doppelstunde vor den Weihnachtsferien wurde im Chemie Grundkurs bei Herrn Knör nochmal intensiv praktisch gearbeitet.

Passend zur Weihnachtszeit konnte jede Schülerin/ jeder Schüler aus einem Glasrohr Christbaumkugeln herstellen, die zusätzlich versilbert wurden.

Nicht ganz ungefährlich, jedoch noch an einer Einweisung durch die Lehrkraft kein Problem, gestaltete sich das Arbeiten mit hocherhitzen Glas, welches Temperaturen um 1000 °C erreichte. Nach jedem Arbeitsschritt musste daher das Glas ca. 5 Minunten abkühlen. Die wichtigste Regel um sich vor Verbrennungen zu schützen lautete daher: "Heißes Glas sieht genauso aus wie kaltes Glas". Letztendlich kam es zu keiner Verletzung, sondern nur zu strahlenden Gesichtern der Schülerinnen und Schüler, die sich ein ganz persönliches Weihnachtsgeschenk hergestellt hatten. ...oder vielleicht auch anderen!"

Zurück