Frankreich Austauch 2015

15.04.

Saint Paul/Mainz

Am 17.03.15 war es endlich soweit. Wir (Die Austauschpaten vom FLG) , warteten gespannt am Schloss auf den Bus der Franzosen. Die Zeit schien endlos zu sein, doch nach gut einer halben Stunden nach Schulschluss, erreichten uns die Franzosen endlich. Sie waren müde und platt, dennoch schienen sie viel Spaß im Bus gehabt zu haben. Schnell haben sich die Deutschen Paten und Franzosen gefunden. Nun trennten sich die Wege der Franzosen, jeder ging mit seinem Paten in die Gastfamilien. Da es schon etwas später war, konnte man an diesem Abend nicht sonderlich viel machen, außer sich der Familie vorzustellen und es sich in seinem neuen Heim gemütlich zu machen. Am nächsten Morgen begann der alltägliche Stress. Fertig machen, frühstücken und ab in die Schule. Die Franzosen hatten es deutlich leichter. Dennn am 18.03 (Mittwoch), stand für sie ein Ausflug im Schloss Freudenberg in Wiesbaden an. Jeder hatte Spaß, nur die deutschen Partner mussten in die Schule. Den Abend verbrachten wir wieder gemeinsam in den Gastfamilien. Am Donnerstag den 19.03 mussten die Franzosen mit in die Schule. Der Unterricht war etwas unverständlich für sie, doch ab 13:00 war schon Schulschluss wegen der Abi-Feier. Die meisten Partner machten sich mit ihren Franzosen auf den Weg in die Mainzer Innenstadt. Wir zeigten ihnen die bekannten Touristenattraktion (Dom, Gutenberg Museum etc.). Nach einem kleinen Bummel in der Stadt ging es für die meisten wieder zurück in die Gastfamilien. Der Freitag und somit auch der letzte Tag zusammen mit den  Lehrern stand an. Es war ein Ausflug in den Frankfurter Zoo geplant, ein Abstecher in die Stadt und noch ein kleines Picknick in Mainz am Rhein. Leider begann der Tag nicht so wie gewollt. Gut 60 Mann standen am Hauptbahnhof in Mainz und warteten auf den Zug, der niemals kam. Wegen Personenschadens, wie sie es nannten, mussten wir mit einem anderen Zug fahren und kamen ein wenig zu spät. Im Zoo verlief alles nach Plan und wir konnten uns in 3-er Gruppen frei bewegen. Doch wir waren ein wenig enttäuscht, es stand eine Sonnenfinsternis an, die wir anscheinend verpasst hatten. Nichtsdestotrotz waren wir nach dem Zoo ein wenig in der Stadt, haben eine kleine Rundtour gemacht und durften dann wieder in 3-er Gruppen uns frei bewegen. Nach gut einer Stunde brachen wir den Heimweg an.  In Mainz hatten wir noch ein schönes Picknick am Rhein, spielten Gemeinschaftsspiele und hatten Spaß. Als wir dann fertig waren, trennten sich wieder die Wege von allen. Das Wochenende verbrachten die Austauschschüler in ihren Gastfamilien mit ihren Partnern. Beliebte Orte waren das Schwimmbad, die Stadt (Shopping) oder Schlittschuh laufen. So hatte jeder seinen Spaß. Am Montag den 23.03 brachten wir die Austauschschüler wieder zum Schloss,verabschiedeten uns und sie verließen uns. So nahm eine schöne Woche sein Ende.

Zurück