Ein Sommermärchen im Regen

14.07.

Spiel und Sport zu treiben, vor allem Fußball, unter freiem Himmel, von vor dem Frühstück bis nach dem Abendessen, wann immer das Programm es zulässt, das ist eine der großen Attraktionen vom Schullandheim Winterburg und so begann auch der Aufenthalt der 5c und 5d am Montag, den 7.7.14 mit Spielen draußen. Dann wurde dem vom Regen ein jähes Ende gesetzt. Ströme von Wasser ergossen sich aus dem Himmel und an einen Walderlebnistag war zunächst nicht zu denken. Doch gespannt auf das Deutschlandspiel am Dienstagabend übten sich die Fünftklässler bei der Indoor -Olympiade in bekannten und eher unbekannten Disziplinen wie zum Beispiel Gesäßvolleyball. Neun Gruppen kämpften am Vor- und Nachmittag um die besten Plätze und bereiteten sich so auf die große „Ballnacht“ vor, die zum rauschenden Torfest werden sollte. Nach den ersten Aufschreien, schien die Begeisterungswelle nicht mehr abzuebben und fast keiner hatte ein Problem damit, alle acht Tore wach auf der Leinwand zu verfolgen. Am darauffolgenden Tag kämpften die beiden Klassen tapfer gegen den Schlaf und den Regen und mit den Schieferblöcken. Sie besichtigten das Bergwerk in Bundenbach und die Keltensiedlung in voller Regenmontur Die Schatzsuche auf der Burgruine, einer der Höhepunkte des Winterburgprogramms, musste allerdings den Launen des Wetters geopfert werden.Umso erstaunter waren alle, als der Wasserstrom vom Himmel kurzzeitig versiegte und wir unseren Tag im Wald mit Lagerfeuer und Stockbrot noch nachholen konnten. Der Bunte Abend mit vielfältigen gelungenen Darbietungen wurde dann wieder von leichtem Regenplätschern begleitet, aber das konnte niemanden mehr erschüttern. Die gute Laune trug den Sieg davon, wie eigentlich die ganze Woche!!

Zurück