Arsen und Spitzenhäubchen

17.04.

Die amüsante Krimikomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ von Joseph Kesselring hat es in sich. Im Wohnzimmer der alten Villa Brewster in Brooklyn können im September 1941 einige merkwürdige Personenkonstellationen beobachtet werden: Zwei reizende alte Damen, drei Brüder (ein Verbrecher, ein Verrückter und ein Theaterkritiker), ein Pfarrer, eine Pfarrerstochter, ein Arzt, einige einsame ältere Herren und vier Polizisten begegnen sich im Wohnzimmer der liebenswerten Brewster-Schwestern, die bereit sind jedermann bei Problemen zu helfen. So betreuen sie nicht nur ihren Neffen, der sich für den US-Präsidenten hält, sondern kümmern sich auch darum, die Einsamkeit älterer alleinstehender Herren zu beenden.

Doch was haben der Horrorfilm-Darsteller Boris Karloff, eine Gelbfieber-Epidemie und der Panama-Kanal mit der Villa Brewster zu tun?

Sehen Sie selbst am 11. und 12. Mai 2016 in der Aula des Frauenlob-Gymnasiums.

Die Mitwirkenden freuen sich auf Sie!

 

 

 

 

Zurück