Jungs spielen stark beim Fritz-Walter Cup

10.12.

Am 04. Dezember 2013 traten zwei Teams für das Frauenlob-Gymnasium beim mittlerweile fest etablierten Fritz-Walter Cup an. Fast alle Mainzer Schulen nehmen mit ein oder zwei Mannschaften an diesem Hallenfußballturnier teil. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl kommen nur die jeweiligen Gruppenersten weiter. Da in Mainz gute Nachwuchsarbeit geleistet wird, ist das spielerische Niveau bereits auf dieser Ebene sehr hoch.

Das FLG trat mit zwei gleichstarken Teams an. Team 2 eröffnete das Turnier gegen die erste Mannschaft des Gutenberg Gymnasiums. Etwas überrascht von der quirligen Spielweise des Gegners gerieten unsere Jungs um Routinier Ahmet K. schnell in einen 0:2 Rückstand. Der Wille zur Gegenwehr, starkes Kombinationsspiel und zielstrebige Torabschlüsse sorgten aber dafür, dass wir auf 2:2 durch zwei sehenswerte Treffer von Ahmet K. ausglichen. Berkan G. nutzte die Feldüberlegenheit sogar zum Führungstreffer zum 3:2 Endstand.

Auch das erste Team des Frauenlob musste gegens Gutenberg II antreten. In einem nüchternen Spiel ließ man dem Gegner kaum Torchancen. Durch ein Eigentor gewannen die FLG-Jungs an Sicherheit. Timur L. versetzte dem Gegner mit einem strammen Schuss zum 2:0 den entscheidenden Schlag.

Im zweiten Spiel präsentierten sich beide Teams wiederum stark. FLG II spielte 2:2 gegen eine kompakt stehende Martinus RS+, das Team FLG I um Simon K. und Tim S. erteilte der IGS Anna Seghers II eine deutlich 3:1 Niederlage durch Tore von Sebastian A. und zwei weiteren Treffern durch Timur L.

In den abschließenden Spielen standen jedoch die spielstärksten Gegner an. FLG II kam gegen die mit einem sehr großen Spieler angetretenen Gäste der IGS Anna Seghers I zu einem 1:1 Unentschieden. Nun musste ein 6m-Schießen entscheiden. Sebastian R. aus der 5b hielt stark und nach zwei Strafstößen stand es 1:1. Leider stand dem letzten FLG-Schützen das Aluminium im Weg, während der Gegner glücklich verwandeln konnte. Somit war das Team FLG II zwar guter 2., aber leider nicht für die Zwischenrunde qualifiziert.

Das Team FLG I musste sich der übermächtig erscheinenden IGS Bretzenheim stellen, die mit ihren sportgeförderten Klassen ein sehr gut eingespieltes Team aufstellen konnten. Trotz guter Gegenwehr musste man den Technikern der IGS fünf Tore zugestehen und sich auch in dieser Gruppe mit Platz 2 zufrieden geben.

Es bleibt festzustellen, dass am FLG guter Fußball gespielt wird und man deutlich mit den Mainzer Schulen konkurrieren kann. Vielleicht kann der Fußballausschuss endlich darauf hinwirken, dass sportbetonte Schulen und Eliteschulen des Fußballs eine Wildcard bis zum Regionalentscheid erhalten, damit auch andere Mainzer Schulen, die sehr guten Fußball spielen, an den Zwischenrundenturnieren teilnehmen können. Die Organisationsleiter haben die Unterstützung vieler Coaches,  eine solche Regelung als bald auf den Weg zu bringen.

Coach Matthias Bauer

Zurück