Erfolgsserie der Mädels im Fußball geht weiter

10.12.

Beim Fritz-Walter Cup der Mädchen am 4.12. in der neuen Sporthalle der IGS gewannen unsere Mädels alle Spiele zu 0 und belegten mit 9 Punkten Platz 1. Somit sind wir wie im Jahr zuvor für die Zwischenrunde qualifiziert, die zwischen dem 3. und 7. Februar ausgetragen wird.

Acht Mannschaften traten in zwei Gruppen an, um die Sieger im Hallenfußballturnier auf Mainzer Ebene zu ermitteln.

Im ersten Spiel trat die Martinus RS+ gegen das Frauenlob an. Nach einigen Minuten fanden das FLG Team um Kapitänin Louise D. (7a) ins Spiel und Emilia T. aus der 5b erzielte das 1:0. Die Kombinationen im Mittelfeld liefen nun besser, so dass Olivia T. aus der 6b gleich zweimal hintereinander zum 3:0 Endstand einnetzte.

Nach diesem gelungenen Start stand man der ersten Mannschaft der IGS Bretzenheim gegenüber. Taktisch bedeutete das eine eher defensive Spielweise, da die Eliteschule des Fußballs mit zwei starken Angreiferinnen auftrat. Dank einer disziplinierten Abwehrleistung von Louise  und Catharina D. (6b) kamen nur wenige Schüsse Richtung Tor. Allerdings waren diese enorm scharf geschossen, doch Goalkeeperin Annika B. (6a) parierte alle Schüsse bravourös. Die FLG Kickerinnen konnten sogar Druck nach vorne aufbauen, so dass Louise das Leder mit dem linken Fuß im rechten Eck unterbringen konnte. Alle Feldspielerinnen halfen mit zu verteidigen und retteten das 1:0 über die Zeit.

Mit 6 Punkten im Rücken konnte das letzte Spiel gegen das Oberstadt Gymnasium mit 4:0 durch weitere Tore von Louise, Paula S.(6b) und zweimal Olivia abgeschlossen werden.

Das insgesamt durchweg stark spielende FLG Team belohnte sich selbst mit 3 Siegen und keinem einzigen Gegentor. Zum Abschluss fand ein abschließendes Finale gegen den Gruppensieger der anderen Gruppe statt. Gegen das Gutenberg Gymnasium spielten wir nach regulärer Zeit 2:2, ließen aber im anschließenden 6m Schießen keine Zweifel aufkommen. 3 gehaltene 6m-Schüsse durch Annika und 3 verwandelte Tore durch Olivia, Louise und Catharina. Ein dickes Lob und herzlichen Glückwunsch!!!

Für das Team

Coach Matthias Bauer

Zurück